Start Video-on-Demand Netflix Netflix erhöht Preise in den USA

Netflix erhöht Preise in den USA

0
Netflix Logo
-Anzeige-


Netflix passt sich dem Markt in den USA an. Der Video-on-Demand Anbieter zieht die Preise USA an.

Der Standardplan, inklusive zwei (gleichzeitige) HD-Streams, steigt im Preis von $10,99 auf $12,99 pro Monat. Das ist eine Steigerung um 18%. Das Premium Paket, inklusive vier (gleichzeitige) UHD-Streams, steigt im Preis von $13,99 auf $15,99 pro Monat. Das Basis Angebot, ein (gleichzeitiger) Non-HD Stream, wird um einen Dollar von $7,99 auf $8,99 erhöht.

Laut CNBC gelten die Preise ab sofort für alle neuen Abonnenten in den USA. Bestehende Abonnenten sollen in den nächsten Monaten auf die neuen Preise umgestellt werden. Die Erhöhung wirkt sich auch auf lateinamerikanische Länder aus, in denen in Dollar berechnet wird.

Der deutsche Markt bleibt aktuell verschont. Netflix experimentiert aber hierzulande scheinbar mit verschiedenen Preismodellen rum. Je nach Browser und „Glück“ werden verschiedene Preise für Neukunden angezeigt. Netflix möchte wohl testen, wie weit man gehen kann. Die Abokosten in diesem Experiment reichen bis 17,99€ pro Monat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here